Storiesbysaga

Liste: 4 tolle Orte, an denen Selfpublisher Netzwerken können

Wenn du die Literaturbranche, wie Viele, als Selfpublisher betrittst, ist es nicht immer einfach. Wo kann ich andere Autor*innen treffen? Wie mache ich Menschen auf mein Buch aufmerksam? Wie kann ich als Autor*in mit dem Netzwerken anfangen? All das sind Fragen, die du dir wahrscheinlich schon mal gestellt hast, wenn du dich dazu entschieden hast, dein Buch selbstständig rauszubringen. Hier sind einige Tipps für dich.

Wie können Selfpublisher Networken?

Du hast ein tolles Buch geschrieben und dann? Es in der Literaturbranche alleine zu schaffen, ist nicht leicht. Trotzdem gibt es viele Autor*innen, die lieber unabhängig sein wollen. Nichtsdestotrotz besteht die Literaturbranche aus Menschen, die Texte für Menschen erschaffen. Das Schlüsselwort ist also „Menschen“. Obwohl du dein Buch alleine auf den Markt bringen möchtest, bist du trotzdem in gewissen Belangen auf andere Menschen angewiesen und sei es nur, um sich mit ihnen über gesammelte Erfahrungen auszutauschen. Deshalb ist es wichtig zu Netzwerken. Aber was bedeutet das denn?

„Netzwerken“ beinhaltet den Aufbau und die Pflege von persönlichen und beruflichen Kontakten. Das Ziel des Ganzen ist es, sich über das angeeignete Wissen auszutauschen und einander zu helfen. Unterm Strich läuft es meistens darauf hinaus, durch seine Kontakte einen beruflichen Vorteil zu erzielen. Man spricht bei diesem Prozess von einem Netzwerk, weil jeder Kontakt weitere Kontakte hat, die dann wieder andere Kontakte haben. Somit vernetzt man sich also und kennt aus verschiedenen Bereichen verschiedene Menschen. Besonders in der Literaturbranche wirkt es manchmal unmöglich, in dieses Netzwerk zu gelangen. Hier sind einige Tipps, wo du am besten anfangen kann.

Autoren – Tipps und Tricks

1. BücherFrauen

Die BücherFrauen sind ein Netzwerk für Autorinnen und alle anderen Frauen, die in der Literaturbranche tätig sind. Sie sind aufgeteilt in Arbeitsgemeinschaften und Regionalgruppen, damit Frauen deutschlandweit die Chance haben, bei ihnen mitzumachen. Trotzdem gibt es immer ein Jahresthema, welches alle Einzelgruppen verbindet. Die einzelnen Gruppen bieten Fortbildungen an, besuchen Bücher-Macherinnen und organisieren Veranstaltungen. Diese Gruppierung ist also ideal, um andere Frauen in der Literaturbranche kennen zu lernen, besonders da Frauen es oft noch schwerer haben, in der Literaturbranche Fuß zu fassen, als Männer. Der Leitsatz der BücherFrauen lautet:

„BücherFrauen vernetzen Frauen aus allen Bereichen rund um Bücher und angrenzende Medien –regional, national und international.“

Abgesehen vom eigenen Netzwerk pflegen die BücherFrauen Kooperationen mit anderen Netzwerken, wie zum Beispiel dem Verband der freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) e. V. Doch auch eigene Veranstaltungen zum Netzwerken finden regelmäßig statt:

  • Literatur Brunch
  • Neujahrs-Essen
  • Sommer Akademie auf Sylt

Die Veranstaltungen finden zwar leider nicht in jeder Region statt, es gibt allerdings in fast jeder Region regelmäßig Stammtische, bei denen du dich ebenfalls sehr gut mit neuen Menschen vernetzen kannst.

Mitglied bei den BücherFrauen kannst du über eine Anmeldung per Online Formular und einem finanziellen Beitrag, der pro Jahr anfällt.

Besuchen Die die Website der BücherFrauen

Autoren – Tipps und Tricks

2. Facebook-Gruppe: Autoren – Tipps und Tricks

Diese Facebook-Gruppe ist öffentlich, es kann also jede*r beitreten, die*der Lust hat. Die Gruppe ist für Nachwuchs-Autor*innen und Profi-Autor*innen gedacht, die dort aufeinandertreffen und sich austauschen können. Besprochen wird alles rund ums Thema Schreiben: Fragen zum Schreibprozess, Tipps zum Schreiben und Kontaktsuche und -vermittlung. Die Facebook-Gruppe ist eine super einfache Möglichkeit, dich zu vernetzen, von der Erfahrung anderer zu profitieren und Lektor*innen, Übersetzer*innen oder Ähnliches zu finden. Falls du gerade noch dabei bist, dein Buch zu schreiben und du kommst an einer Stelle oder einem Problem nicht weiter, beispielsweise wie du das Konzept „Zeit“ am besten in deinem Buch darstellen sollst, kannst du deine Frage einfach in der Gruppe posten. Bei allen bisherigen Einträgen gibt es viele hilfreiche Kommentare.

Hier ist der Link zur Gruppe: https://www.facebook.com/groups/TatortSchreibtisch

Literatur Camp Heidelberg

3. Literatur Camp Heidelberg

Das Literaturcamp Heidelberg findet einmal im Jahr statt und steht nach einer Anmeldung allen Autor*innen, Journalist*innen, Texter*innen, Blogger*innen, Selfpublishern etc. offen. Das Camp ist keine Veranstaltung, um das eigene Buch zu bewerben oder Interessenten dafür zu finden, sondern ein Ort, an dem man sich mit anderen Buchliebhaber*innen vernetzen kann, was wiederum vorteilhaft für das eigene Buch sein kann. In dem Camp finden Vorträge, Präsentationen und Workshops rund um das Thema Literatur statt. Mögliche Themen sind beispielsweise

  • E-Books Erstellen und Vermarkten
  • Titelfindung und Co.
  • Wie erzeuge ich Spannung

Das Camp hat keine festen Themen für die Sessions, stattdessen können die Teilnehmenden Themenvorschläge einreichen. Das Literatur Camp in Heidelberg ist ideal für Selfpublisher, die neu in der Branche sind und sowohl Kontakte knüpfen als auch von der Erfahrung anderer profitieren wollen.

Unter folgendem Link findest du weitere Informationen: https://literaturcamp-heidelberg.de

Autorenwelt

4. Autorenwelt

Auf der Homepage Autorenwelt.de solltest du dich auf jeden Fall registrieren, wenn du Selfpublisher bist. Nach einer kostenlosen Registrierung hast du die Möglichkeit über eine Suchfunktion andere Mitglieder und/oder Organisationen zu finden und zu kontaktieren. Andererseits wirst du gleichzeitig auch von anderen gesehen und kannst selbst auch kontaktiert werden. So kannst du ganz einfach von zu Hause aus Netzwerken und machst dich sichtbar für andere Menschen in der Branche. Mitglieder haben die Möglichkeit auf Literaturveranstaltungen, Förderungen und Weiterbildungen zu verweisen, was also bedeutet, dass du als Mitglied auf viele Veranstaltungen aufmerksam wirst, bei denen du dich weiter vernetzen kannst. Auf der Homepage haben Mitglieder außerdem die Chance, nach bestimmten Texten und/oder Autor*innen zu suchen. Die sogenannten Aufrufe können wie folgt aussehen:

  • Suche nach Beiträgen zu einem bestimmten Thema für eine Literaturzeitschrift/Anthologie
  • Suche nach anderen Autor*innen für ein gemeinsames Projekt

Die Homepage arbeitet nach dem Prinzip „Finden und gefunden werden“ und ist deshalb besonders für Selfpublisher eine tolle Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu treten.

Link: https://www.autorenwelt.de

Die oben genannten Plattformen und Veranstaltungen sind nur ein paar aus vielen Möglichkeiten sich in der Literaturbranche zu vernetzen. Da es immer auch eine Überwindung ist, neue Leute kennenzulernen, kannst du es definitiv zunächst online versuchen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall auch, Veranstaltungen zu besuchen und dort Menschen zu treffen.

Mach Dein Buch zum Hörbuch.

Loslegen